Zweithaar

Der Verlust des Kopfhaars löst bei vielen Menschen das Gefühl des Verlusts der eigenen Identität aus. Gerade dann, wenn der Verlust des Haares mit einem weiteren einschneidenden Ereignis wie einer Chemotherapie, Bestrahlung oder anderen medizinischen Behandlungen zusammenfällt, ist die Belastung zusätzlich hoch.

Damit sich wenigstens dieser belastende Aspekt abschwächt, bieten wir Ihnen immer die neusten Produkte, einen professionellen Betreuungs- und Beratungsservice für den Bereich Zweithaar an.

Selbstverständlich betreuen wir Sie in separaten Räumlichkeiten und garantieren Ihnen 100% Diskretion.

Die Abrechnung für Ihr Zweithaar erledigen wir für Sie direkt mit der
IV- oder AHV-Stelle.

Wann ist der beste Zeitpunkt für die Auswahl einer Perücke bei einer Chemotherapie?

Wir empfehlen Ihnen, sich vor Beginn der Chemotherapie bei uns zu einem ersten Beratungstermin anzumelden. Selbst wenn Sie noch nicht wissen, ob Sie während einer Behandlung Ihre Haare verlieren werden, können Sie sich bereits unverbindlich bei uns Beraten lassen.
Auf diese Weise sind Sie vorbereitet und erhalten bei beginnendem Haarausfall die für Sie reservierte Perücke.
So bemerkt Ihre Umwelt die Umstellung erst gar nicht, denn Sie erhalten die Perücke natürlich auf Ihre Wunschfrisur geschnitten.

Wieviel kostet eine Perücke bei einer Chemotherapie?

Bei der Auswahl und dem Kauf der passenden Perücke spielen viele Faktoren eine Rolle – natürlich auch der Preis. Die Kosten sind abhängig von der Wahl der Haarqualität (zum Beispiel Echthaar oder künstliches Haar) und der Verarbeitung der Perücke.
Wir führen ausschließlich hochqualitative Perücken aus besten Rohstoffen und erstklassiger Verarbeitung, welche wir direkt bei unserem Geschäftspartner bestellen.
Trotz unserer hohen Ansprüche ist es uns möglich, Ihnen die optimale Auswahl an Perücken anzubieten, deren Kosten bei einer Kunsthaarperücke meist vollständig von der Invalidenversicherung getragen werden.
Die IV übernimmt pro Kalenderjahr CHF 1‘500.00 und die AHV CHF 1‘000.00.